Projekt Beschreibung

SONNENOR Kräuterhandels GmbH

Endlich mal eine sinnvolle Schmutzkübelkampagne.

In 2020 the organic pioneer SONNENTOR achieved an important progress regarding sustainable packaging and started a multichannel-awareness-campaign which addresses employees, fans and the food industry.

Gallery

General Description

Der Kräuterspezialist SONNENTOR startete das Jahr 2020 mit einer Innovation im Bereich Verpackung. Dank verbesserter Aromaschutzbeutel für Tees, kann seitdem bei allen Schachteln die äußere Folierung eingespart werden. Während in den alten Aufgussbeutelhüllen ein Aromaschutz aus Polypropylen eingearbeitet war, wird dieser nun durch eine verbesserte Barriere aus Holzfolie ersetzt. Mit diesem Meilenstein startete SONNENTOR einen Verpackungs-Schwerpunkt. „Endlich mal eine sinnvolle Schmutzkübelkampagne“ – so der Slogan der Kampagne, die sich sowohl an Mitarbeitende, Fans und die Lebensmittelbranche richtete. Die Botschaft lautete: „Wir sind Hero Waste“. Das bedeutet, dass es für den Aromaschutz der wertvollen Bio-Zutaten zwar Verpackung braucht– es aber entscheidend ist, welche Materialien genutzt werden und wie diese entsorgt werden. Auch die innovativste Hülle, muss letztendlich den vorgesehenen Weg weitergehen, also recycelt oder kompostiert werden bzw. im richtigen Mülleimer landen.

Sustainability Impact

Die „Enthüllung“ der SONNENTOR Tee-Packungen erspart der Umwelt jährlich rund 20.000 kg Verpackungsmaterial. Dank einem dünneren Papier für die Aufgussbeutelhüllen werden weitere 22.000 kg reduziert. Ziel der Verpackungs-Kampagne war es, einen Anstoß für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche zu geben, da die KundInnen hier bei der Verpackung leider oft irregeführt werden und die Materialien in der Folge falsch entsorgen. In Hinblick auf die SONNENTOR Fans, lag der Fokus bei der Aufklärung über die verwendeten Verpackungsmaterialien – sowie deren richtige Entsorgung.

Gemeinsam mit einem Experten wurde ein eigener Leitfaden entwickelt, der die KundInnen im Alltag unterstützen und dadurch die Umwelt entlasten soll. Darüber hinaus wurden unter anderem Müllvermeidung, Upcycling und Resteverwertung thematisiert, um so das Bewusstsein der Fans für den sparsamen Umgang mit Ressourcen zu stärken. Intern wurde unter allen Mitarbeitenden ein kreativer Upcycling-Wettbewerb veranstaltet.

Head of Project

SONNENTOR Marketing-Team

Downloads

Folder