Giving Partner

Jede Teilnahme trägt zum nachhaltigen Wandel bei.

Giving Partner 2021: EinDollarBrille
Jede Teilnahme finanziert ein Drittel einer Brille für eine Schülerin oder einen Schüler, die sich selbst keine Brille leisten können. Dadurch können sie am Unterricht teilnehmen und ihr Potenzial entfalten, weil sie Zugang zu Bildung haben.
Denn unsere Mission ist es, das Leben von möglichst vielen zukünftigen Change Makern zu verbessern.

Fortschritt mit jeder Einreichung

Die EinDollarBrille ist eine deutsche Entwicklungshilfe-Organisation, deren Ziel es ist, möglichst vielen Menschen von den ärmsten Ländern der Welt eine für sie bezahlbare Brille zu ermöglichen.

One Dollar Glasses 01 - European Green Award

Über EinDollarBrille

Die EinDollarBrille ist eine deutsche Entwicklungshilfe-Organisation, deren Ziel es ist, möglichst vielen Menschen von den ärmsten Ländern der Welt eine für sie bezahlbare Brille zu ermöglichen. Denn das Problem ist in diesen Ländern, dass Millionen Menschen von extremer Kurzsichtigkeit betroffen sind, aber sie keinen Zugang zu Sehhilfen haben, da diese etwa 40 Dollar kosten. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche sind von diesem Problem massiv betroffen, weil sie meist die Schule vorzeitig verlassen müssen, weil sie dem Unterricht nicht folgen können, da sie nicht richtig sehen können.

Hier möchte der European Green Award sich einbringen, um diesen jungen Menschen durch die Finanzierung einer Brille die Möglichkeit zu geben, ihr Potenzial voll zu entfalten und ein Change Maker von morgen zu werden.

Die Brille für einen Dollar

Der Entwickler und Gründer Martin Aufmuth hat viel Zeit in die Entwicklung einer Brille für Materialkosten von einem US-Dollar investiert. Sie wird auf einer selbst entwickelten Biegemaschine aus flexiblem Federstahldraht hergestellt. Daher ist sie sehr leicht und gleichzeitig extrem robust.

One Dollar Glasses 02 - European Green Award
One Dollar Glasses 03 - European Green Award

Entwicklungshilfe mit einem Business-Modell

Zentral für den Erfolg dieses Projektes ist es aber, dass die Brillen nicht als Entwicklungshilfe verschenkt werden, sondern vor Ort Arbeitsplätze schafft. Das Team von EinDollarBrille schult Menschen auf die Fertigung der Brillen und auf die Durchführung der Sehtests ein, sodass sie mit dem Fertigungs-Set dann ihr eigenes Ein-Personen-Business als Vertragspartner mit EinDollarBrille aufbauen können. Sie fahren in die Dörfer der ländlichen Regionen, weil die Menschen sich dort meist eine Fahrt in die Stadt nicht leisten können. Sie testen vor Ort die Menschen und fertigen im Anschluss die passende Brille. Sie verkaufen die von ihnen gefertigten Brillen zum Preis eines Tageslohns von drei bis fünf Dollar. Und so wird Entwicklungshilfe zum Social Business.

Mehr erfahren
www.eindollarbrille.de

Die EinDollarBrille für Schüler und Schülerinnen

In einer Schule in Malawi sitzen 220 Erstklässler auf dem Boden ihres Klassenzimmers. Die Lehrerin klagt: „Die Kinder in den ersten drei Reihen passen nie auf, sondern schauen nur zum Fenster hinaus.“ Beim Sehtest zeigt sich, dass viele Kinder eine Brille brauchen. Eine Schülerin erzählt beispielsweise, dass sie ihre Hausaufgaben nie selbst machen konnte, weil sie nicht sehen konnte. Daher las ihre Freundin ihr alles vor und schrieb die Antworten für sie auf.

Das Team von EinDollarBrille macht an Schulen vor allem in ländlichen Regionen mit jedem Kind einen Sehtest. Danach bekommen die fehlsichtigen Schülerinnen und Schüler eine Brille in ihrer Wunschfarbe angepasst. Glücklich lachend schauen die Schülerinnen und Schüler dann durch ihre neuen Brillen. Alle können in vielen Fällen den Lernstoff an der Tafel das erste Mal selbst sehen.

Aus: www.eindollarbrille.de/schulgeschichten

One Dollar Glasses 04 - European Green Award